Frauencafe zum Thema „Wie mache ich mich selbstständig“

Zunächst einmal wäre es sinnvoll über die Idee des arabischsprachigen Frauencafes im Allgemeinen zu informieren. Das arabischsprachige Frauencafe ist eine selbstorganisierte und selbstverantwortliche Plattform um Erfahrungen, Wissen und Ressourcen zu teilen. Es richtet sich hauptsächlich an arabischsprachige Frauen, dabei war es irrelevant, ob die Frauen Neuankömmlinge oder vor vielen Jahren eingewandert sind. Gemeinsam möchten wir ins Gespräch kommen, uns über verschiedene Themen austauschen und Bedarfe erfragen. Aus diesem Grund haben wir gleich zu Beginn nach den Interessenfelder der Frauen gefragt und kamen auf das Thema „Selbstständigkeit“ zu sprechen. Die Frauen hatten den Wunsch, sich selbstständig zu machen, hatten Geschäftsideen, wussten jedoch nicht wie sie ihre Ideen umsetzten können. Infolgedessen luden wir die Beraterin und Ansprechpartnerin bei “First steps“ – ein Projekt von ISI e.V. – Afsane Bouzrina zu unserem Frauencafe am 05.10.2018 ein. An diesem Tag erschienen 10 Gründungsinteressierte Frauen von verschiedenen Altersgruppen. Der Vortrag wurde auf Arabisch als auch auf Deutsch gehalten, damit den Frauen relevante Begriffe auch auf Deutsch bekannt werden. Zu Anfang wurden allgemeine Begriffsdefinitionen erklärt, wie zum Beispiel, den Unterschied zwischen Freiberufler und Gewerbeunternehmer, wie auch die allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen für einen Start up. Der erste Teil ging sehr trocken zu, da viele rechtliche Bestimmungen wie auch Paragraphen erwähnt wurden. Zudem wurden eine Vielzahl an Branchen vorgestellt, die einigen Vorstellungen der Frauen entsprachen. Der zweite Teil beeindrucke die Frauen deutlich mehr und motivierte die einen oder anderen. Wir verblieben damit, dass der Großteil der Frauen einen Termin mit der Referentin Afsane Bouzrina vereinbarte, um individuell beraten zu werden.

Bei Interesse bitte an mich wenden nura.selo@inssan.de 🙂 

Nura (Projektassistentin)

footeralleneu