Mein erstes Treffen mit meinem Mentee

David Mentor seit Oktober 2016

Am Sonntag traf ich mich das erste Mal mit meinem Mentee Kasem. Ich war sehr gespannt, wie er wohl drauf sein würde, da ich mich zwei Tage zuvor das erste Mal mit ihm via WhatsApp unterhalten und gleich spontan ein Treffen vereinbart habe. Wir trafen uns am frühen Nachmittag am U-Bhf. Pankstraße und gingen daraufhin gemeinsam in ein naheliegendes Café. Trotz seiner geringen Deutsch-Kenntnisse, kamen wir relativ schnell ins Gespräch und stellten fest, dass wir sogar einige Hobbys teilen. Er erzählte mir von seiner Familie, seinen Lieblings-Computer-Spielen und zeigte mir ein paar YouTube-Videos auf seinem Handy. Er berichtete mir davon, dass er momentan eine Wohnung sucht und die Absicht hat Physik zu studieren, ihm aber leider noch die notwendigen Sprachkenntnisse dazu fehlen.

Ich merkte schnell, dass ich einiges an meinem überwiegend medial vermittelten Bild über Flüchtlinge zu revidieren hatte. Ich hatte es hier mit einem jungen Mann zu tun, der sich in seinen Interessen und Zielen kaum von meinen eigenen unterschied und nur deshalb mit seiner Familie nach Deutschland reisen musste, weil ihm keine andere Wahl blieb. Zu hören, dass er momentan gemeinsam mit vielen anderen Geflüchteten in einer Turnhalle hausen muss, tat mir sehr leid und erweckte mein Mitgefühl. Würde ich nicht selbst nur in einer kleinen 1-Zimmer Wohnung leben, hätte ich ihm am liebsten sofort bei mir aufgenommen. Als wir unser Café ausgetrunken hatten, fuhren wir gemeinsam mit dem Bus zu einem Freund von mir, dessen Haustiere ich während seiner Abwesenheit pflegen musste. Nach kurzem Aufenthalt begaben wir uns dann weiter zu mir nach Hause und beteten dort zusammen das Asr-Gebet.

Nachdem mein frecher Kater während unseres Gebetes fast den gesamten Rucksack meines Besuchers leer geräumt hatte, teilte mir Kasem mit, dass er langsam aber sicher zurück in die Unterkunft müsse, weil es dort bald Abendbrot gibt. Daraufhin begleitete ich ihn zur nächsten Bushaltestelle und wir verabschiedeten uns voneinander. Zuvor trafen wir jedoch noch die Vereinbarung uns schon bald wieder auf einen gemeinsamen Konsolen-Spieleabend bei mir zu Hause zu treffen.

footeralleneu